Dokumentation

 

Aktueller Stand der Geschäftsobjekte

Gerne informieren wir Sie über den aktuellen Stand der Geschäft­sob­jek­te, mit denen sich der Vere­in bere­its beschäftigt hat. Nach­fol­gend kön­nen Sie die Doku­men­ta­tion dieser Objek­te ein­se­hen. Alle Mod­elle sind von der Basisklasse Geschaeft­sob­jekt abgeleit­et. Bitte beacht­en Sie, dass einige Objek­te aus Teilen beste­hen, die an ander­er Stelle eben­falls ver­wen­det wer­den. In diesen Fällen wur­den die entsprechen­den Teile des Objek­tes in eine Kom­po­nente aus­ge­lagert. In den Fällen, in denen Typzuord­nun­gen wie z.B. Mark­trollen oder Net­zebe­nen erfol­gen, wur­den hierzu soge­nan­nte Enu­mer­a­tions“ angelegt. Die Doku­men­ta­tion der Kom­po­nen­ten und Enu­mer­a­tions kön­nen Sie eben­falls hier einsehen. 

Oder sind Sie vielle­icht Entwick­ler und benöti­gen Unter­stützung bei der Nutzung der Objek­te? Nach ein­er entsprechen­den (kosten­losen) Reg­istrierung kön­nen Sie den Entwick­ler­bere­ich der Gemein­schaft nutzen. Hier ste­hen Ihnen Web­ser­vices zum Abruf der Struk­turen von Geschäft­sob­jek­tes zur Ver­fü­gung. Oder möcht­en Sie ein­mal testen, ob die von Ihnen selb­st ent­wor­fe­nen Objek­te dem aktuellen Stan­dard entsprechen? Auch hierzu ste­hen Ihnen entsprechende Web­ser­vices zur Vali­dierung zur Verfügung.

Zum Entwick­ler­bere­ich Feed­back senden

Changelog

Am 10. Okto­ber 2020 wurde zum ersten Mal eine neue Ver­sion eines Geschäft­sob­jek­tes eingestellt. Mit der Ver­sion 2.0 des all­ge­meinen Geschäf­sob­jek­tes BO Geschäft­sob­jekt”, das den Mas­ter aller Objek­te darstellt und von dem alle anderen Geschäft­sob­jek­te die dort enthal­te­nen Felder erben, wurde die Möglichkeit eingeräumt externe Ref­eren­zen anzugeben. So kön­nten Liefer­stellen und Stam­m­dat­en eines Kun­den aus einem SAP-Sys­tem aus­ge­le­sen und weit­er­ver­ar­beit­et wer­den (z.B. ein Ange­bot kalkuliert wer­den). Dabei kön­nte die SAP-GP-Num­mer mit­gegeben wer­den. Nach der Aus­führung der Ver­ar­beitung (z.B. die Erstel­lung eines Ange­botes für diesen Kun­den) kön­nen die Ergeb­nisse der Ver­ar­beitung nun mit dem Hin­weis auf die SAP-GP-Num­mer zurück­gegeben wer­den. Auf diese Weise wird die Zuord­nung der Ver­ar­beitungsergeb­nisse im Ursprungssys­tem (hier: SAP-Sys­tem) deut­lich erleichtert.