Dokumentation / Enumerations

ENUM Kalkulationsmethode

veröffentlicht am 11. April 2018

Aulistung der verschiedenen Berechnungsmethoden für ein Preisblatt.


BezeichnungName
KEINEEs wird keine Berechnung durchgeführt, sondern lediglich die Menge mit dem Preis multipliziert.
STAFFELNStaffelmodell, d.h. die Gesamtmenge wird in eine Staffel eingeordnet und für die gesamte Menge gilt der so ermittelte Preis
ZONENZonenmodell, d.h. die Gesamtmenge wird auf die Zonen aufgeteilt und für die Teilmengen gilt der jeweilige Preis der Zone.
VORZONEN_GPVorzonengrundpreis
SIGMOIDSigmoidfunktion
BLINDARBEIT_GT_50_PROZENTBlindarbeit oberhalb 50% der Wirkarbeit
BLINDARBEIT_GT_40_PROZENTBlindarbeit oberhalb 40% der Wirkarbeit
AP_GP_ZONENArbeits- und Grundpreis gezont
LP_INSTALL_LEISTUNGLeistungsentgelt auf Grundlage der installierten Leistung
AP_TRANSPORT_ODER_VERTEILNETZAP auf Grundlage Transport- oder Verteilnetz
AP_TRANSPORT_ODER_VERTEILNETZ_ORTSVERTEILNETZ_SIGMOIDAP auf Grundlage Transport- oder Verteilnetz, Ortsverteilnetz über Sigmoid
LP_JAHRESVERBRAUCHLeistungsentgelt auf Grundlage des Jahresverbrauchs
LP_TRANSPORT_ODER_VERTEILNETZLP auf Grundlage Transport- oder Verteilnetz
LP_TRANSPORT_ODER_VERTEILNETZ_ORTSVERTEILNETZ_SIGMOIDLP auf Grundlage Transport- oder Verteilnetz, Ortsverteilnetz über Sigmoid
FUNKTIONENFunktionsbezogene Leistungsermittlung bei Verbräuchen oberhalb der SLP Grenze. (ähnlich Sigmoid)
VERBRAUCH_UEBER_SLP_GRENZE_FUNKTIONSBEZOGEN_WEITERE_BERECHNUNG_ALS_LGKBei einem Verbrauch über der SLP-Grenze (letzte Staffelgrenze überschritten) erfolgt die Berechnung funktionsbezogen (s.o.) als LGK.